1940- 1950

Krieg, Frieden und Vorschaltgeräte

Aber der Winterkrieg unterbrach die schnell expandierende Produktion. Zwischen 1940 und 1950 konzentrierte sich das Unternehmen auf die Belieferung des finnischen Militärs mit Funkanlagen und dann auf die Zahlung finnischer Kriegsreparationen an die Sowjetunion.

1940-1950-image1-Legacy_first_ballast.jpg
The first magnetic ballast from Helvar

In den nächsten fünf Jahren konzentrierte sich Helvar wieder auf Unterhaltungselektronik und strukturierte die 1947 gegründete Elektroabteilung um. Wegen Materialknappheit lief der Absatz an Unterhaltungselektronik nur schwerfällig an. Erst 1950 konnte ein neuer Jahresrekord in der Fertigung von 30.000 Radiogeräten erreichst werden. Die Elektroabteilung sollte ein eigener Unternehmensbereich werden. Die Fertigung von Vorschaltgeräten und Schützen begann       1949 – 1950.

 

Als in den USA in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts die Leuchtstofflampe erfunden wurde, machte die Leuchtentechnik einen großen Entwicklungssprung. Dieser Leuchtentyp etablierte sich in Finnland aber erst nach dem Krieg, Ende der 40er Jahre. 1949 begann Helvar schließlich mit der Fertigung von Vorschaltgeräten für Leuchtstofflampen.

 

Next:

Do you know your browser is out of date?

For the best experience using our web site, we recommend upgrading your browser to a newer version or switching to a supported browser.

To update your supported browser click here: Chrome, Internet Explorer, Firefox.

×